Unabhängige Zeitung

Private Tageszeitung

banner ad

Die Verschuldung der russischen Bevölkerung wächst


Zwei Finanzregulatoren streiten miteinander

Die Wirtschaftsexpertin von Nesawisimaya Gazeta Anastasia Baschkatowa schreibt in der Montagsausgabe der Zeitung über die wachsende Verschuldung der russischen Bevölkerung. Es geht um die Verbrauchskrediten. Das Portfolio an ungesicherten Krediten betrug zum 1.Mai 2019 7,9 Billionen Rubel (zirka 0,109 Billionen Euro). Im Laufe von den letzten 12 Monaten ist es um 25,3% gewachsen. Der Hauptanteil des Zuwachses kommt auf Krediten in bar und Kreditkarten. Das Volumen des Zahlungsverzuges für einzelne Arten der Kreditierung, nämlich Hypothek wurde extrem gewachsen. 

Nach der Meinung der Experten vom russischen Ministerium für die Wirtschaftsentwicklung   liegt Schuld an so eine Kreditblase im Bereich der Verbrauchskreditierung auf Zentralbank Russlands. Das Ministerium empfiehlt der Zentralbank mehr um die Investitionsaktivität zu sorgen. Wie bekannt ist beklagen die Unternehmer die niedrige Möglichkeit der Zugang zur günstigen Krediten zu bekommen. Das erschwert die Investitionstätigkeit der Unternehmen.

Im Gegenteil behaupten die Experten der Zentralbank, dass so ein Wachstum der ungesicherten Kreditierung positiv auf Wachstum des Bruttoinlandsproduktes einwirkt. 

http://www.ng.ru/economics/2019-06-30/4_7610_dolgi.html

Der Waffenstillstand im Handelskrieg zwischen China und USA  ist günstig für Russland 

Der Wirtschaftsexperte von Nesawisimaya Gazeta Michail Sergeew schreibt im Montagsausgabe der Zeitung , dass Waffenstillstand im Handelskrieg zwischen China und USA außergewöhnlich günstige Nachricht für die stagnierende Wirtschaft Russland ist. Wie bekannt feierte US-Präsident Donald Trump Am Rande des G-20-Gipfels die Wiederaufnahme der Handelsgespräche mit China. Selbst die Maßnahmen gegen Chinas Mobiltechnologiekonzern Huawei will er lockern.

Nach der Meinung von der Agentur Fitch führte die Eskalation des Handelskonfliktes zu spürbaren Verlusten für die russische Wirtschaft. Das sind gegen 0,6% des BIP im Jahr 2019 und 0,7% des BIP im Jahr 2020. Solche Verluste konnten beim fast Nullwachstum der Wirtschaft in Russland zu einer wirtschaftlichen Rückschlag führen.

http://www.ng.ru/week/2019-06-30/7_7610_economicsweek.htm