Unabhängige Zeitung

Private Tageszeitung

banner ad

Russische Kirche im Kampf gegen den Patriarch von Konstatinopol


Milena Faustowa , Kommentatorin in de Nesawisimaya Gazeta hat ein wichtiges Treffen der Oberhäuten einiger orthodoxalen Kirchen in Amman analysiert. Das Treffen wurde Februar in Jordanischen Amman stattgefunden. Diese Beratung wurde auf die Initiative von Partriarchen von Jerusalim Theophilos der Dritte durchgeführt.An der Beratung haben 6 von 15 Leiter der orthodoxalen selbstständigen Kirchen teilgenommen.  Das Ziel des Treffen wurde als die Überwindung der Kirchenspaltung deklariert. Dieese Spaltung ist durch die Annerkennung vom Patriarchen von Konstantinopol Bartholomäus die Gründung der von Moskau unabhängigenr ,autozephalen Kirche in der Ukraine im Dezember 2018 hervorgerufen . So wurde in der Ukraine zwei opthodoxale Kirche: von Moskau unabhängige und der Russische Kirche unterordnete entstanden. Wie bekannt hat Russische orthodoxale Kirche jegliche Kontakte zu Konstantinopol danach unterbrochen. Die unabhängige ukrainische orthodoxale Kirche wurde noch von zwei orthotoxalen Kirchen: von der Alexandria,die für ganz Afrika zuständig ist und nimmt den zweiten Platzt in der Hierarchie der orthodoxalen Kirchen  und von der Griechische Orthodoxale Kirche annerkannt. Mit dieser Kichen unterstützt Russische Orthodoxale Kirche auch kein Kontakt. 

In Amman wurde keine Einigung erreicht. Mehr noch- Bartolomäus hat die an dieser Beratung teilzunehmende Kirchen in der Zusammenarbet mit Russland beschuldig. Die Spaltung bleibt erhalten. 

http://www.ng.ru/faith/2020-02-26/1_7803_religion.html